Zahnfleischbluten

Zahnfleischbluten während des Zähneputzens oder bei der Reinigung mit Zahnseide – eine Art Volkskrankheit in Deutschland. Man geht davon aus, dass um die 70 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland Anzeichen einer Zahnfleischentzündung haben. Die Zahnfleischentzündung, auch Gingivitis genannt, ist es einer der häufigsten Erkrankungen im Mundraum.

Eine Zahnfleischentzündung ist normalerweise kein Grund zu einem Zahnarzt Notdienst zu gehen. Das Zahnfleischbluten wird zumeist bakteriell hervorgerufen. Wird eine Zahnfleischentzündung nicht behandelt kann sie sich  zu einer Entzündung des Zahnhalteapparats, einer so genanten Parodontitis, entwickeln. Diese kann dann wiederum den Zahnbestand gefährden.

mehr Informationen zu Zahnfleischbluten


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.